August Macke: Bild «Im Schlossgarten von Oberhofen» (1914), Version schwarz-goldfarben gerahmt

CHF 489.00
inkl. 7,7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Artikelnummer: 232947

ars mundi Exklusiv-Edition | limitiert, 980 Exemplare | nummeriert | Zertifikat | Reproduktion, Giclée auf Hahnemühle Echtbütten Aquarellpapier | gerahmt | Passepartout | verglast | Format ca. 64,5 x 56,5 cm (B/H)

August Macke (1887-1914) war zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein Pionier der Avantgarde in Deutschland und Mitglied in der Künstlergruppe «Blauer Reiter». 1913 zog Macke mit seiner Familie nach Oberhofen am Thunersee in der Schweiz. Im Jahr 1914 schuf er diesen Blick in den Schlosspark des Ortes. Macke fing die Atmosphäre dieser prächtigen Gartenanlage in seiner einzigartigen Bildsprache mit kräftigen und leuchtenden Farben ein.

Original: 1914, Aquarell, Graphit auf Papier auf Karton, 23,2 x 28,9 cm, Legat Cornelius Gurlitt 2014, Kunstmuseum Bern.

Hochwertige Fine Art Giclée-Edition auf Hahnemühle Echtbütten-Aquarellpapier. Limitierte Auflage 980 Exemplare, nummeriert, mit Zertifikat. Motivgrösse ca. 50 x 40 cm (B/H). Blattformat ca. 60 x 50 cm (B/H). Staubdicht verglast und gerahmt in edler schwarz-goldfarbener Massivholzrahmung mit Passepartout. Format ca. 64,5 x 56,5 cm (B/H). ars mundi Exklusiv-Edition.